Baujahr 1963 - SCA 11710

LANCIA FLAMINIA CABRIO 2.5L 3C

Wunderschönes Lancia Flaminia Cabriolet komplett restauriert

  • Lancia Flaminia Convertible 2.5L 3C
  • 3 Weber Doppelvergaser
  • Farbe: Lancia Blue
  • Innenfarbe: Beige
  • In den letzten 12 Monaten durch Scuderia Azzurra wunderschön restauriert
  • Neue Lackierung
  • Neue Innenausstatung
  • Chromteile neu verchromt
  • Neuer Kabelbaum
  • Neue Reifen
  • Bremsanlage komplett überholt (Bremsservo und Hauptbremszylinder)
  • Motor komplett neu überholt, inklusive Kühler und Aggregate
  • Getriebe überholt
  • 1500 km eingefahren
  • Bereits zugelassen
  • Auf Wunsch mit passendem Hardtop

Lancia Flaminia Cabrio (Convertibile)

Die markanten, damals neuartigen Doppelscheinwerfer des wunderschönen Flaminia Cabriolets enttarnen es eindeutig als Modell aus dem Hause Touring. Denn Touring machte diese zum Erkennungsmerkmal seiner Designs. Von außen wie von innen kommt der Zweisitzer mit geräumigem Kofferraum schlicht, aber sehr elegant daher und ähnelt in seinem schlanken Design mit fließenden Linien dem Maserati 3500 GT, der ebenfalls von Touring entworfen wurde.

1956 präsentierte Lancia den Prototypen der Flaminia Limousine als Nachfolgemodell der Aurelia. Die Karosserie des Wagens stammte vom Hausdesigner Pininfarina. Für die später folgenden Flaminia Coupés ließ Lancia jedoch gleich drei Karosseriebauer ans Werk: Pininfarina, Touring und Zagato entwarfen Modelle. Touring präsentierte die Flaminia 1958 beim Turiner Autosalon als sportlichen GT sowie als Cabrio in der charakteristischen Superleggera Leichtbauweise. Der Zweisitzer Flaminia GT wurde zwischen 1959 und 1965 produziert. Von 1960 bis 1964 wurde das Cabrio, basierend auf dem GT, hergestellt. Touring entwarf das einzige Cabriolet der Flaminia, von dem es lediglich die geringe Stückzahl von 865 Fahrzeugen gibt. Damals vorgestellt als innovativer 2,5 L Sechszylinder, steigerte Lancia die Leistung der Flaminia-Modelle bereits 1961 weiter durch den Einsatz von drei Weber-Doppelvergasern. 1963 wurde zur weiteren Leistungssteigerung von 140 auf 150 PS zudem der Hubraum von 2,5 auf 2,8 L vergrößert. Von den sehr seltenen 2,8 L 3C Modellen wurden nur 180 Stück gebaut.

Durch die Aluminiumkarosserie haben die Touring-Fahrzeuge ein geringeres Gewicht als die Flaminia-Modelle von Pininfarina und punkten somit bei der Fahrleistung. Auch das Cabriolet überzeugt dank sehr gutem Lenkverhalten und einer weichen Gangschaltung durch eine herausragende, geschmeidige Straßenlage und hohen Fahrkomfort.